Firmengeschichte


Am 03.05.1982 wurde unsere Gesellschaft als Volkseigener Betrieb (VEB) Kraftverkehr Erdgasleitungsbau Cottbus gegründet. Wie aus der Firmenbezeichnung zu entnehmen, bestand der Geschäftsgegenstand in der Erbringung von Transportleistungen für den Bau der Erdgastrasse auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion.

An diesem Jahrhundert- Bauprojekt war unser Unternehmen als Hauptauftragnehmer Transport (HAN-T) tätig und damit zuständig für gesamten Gütertransport, Personentransport und Spezialtransport zur Errichtung der Erdgastrasse. Zudem musste die Instandhaltung der eingesetzten Transportkapazitäten sichergestellt werden.

In der Hauptbauzeit der Erdgastrasse wurden in unserem Unternehmen bis zu 1.000 Mitarbeiter beschäftigt und der Fuhrpark umfasste mehr als 500 Lastkraftwagen aller Arten sowie weitere gezogene Einheiten. Die Arbeiten in der ehemaligen Sowjetunion fanden 1995 mit der vollständigen Errichtung der Erdgastrasse und der damit verbundenen Infrastruktur sein Ende.

Nach der politischen Wende in der DDR wurde der Betrieb 1990 in eine Kapitalgesellschaft umgewandelt und firmierte als „Verkehrs- und Instandhaltungsgesellschaft mbH“. Im Jahr 1991 wurde die Gesellschaft privatisiert und unter dem Namen „INTRANS – Internationale Transport GmbH“ als Unternehmen der Günter Papenburg Unternehmensgruppe weitergeführt.

Ab 1990 erfolgte ein rascher Aufbau von Geschäftsfeldern im Inland. Mit modernen neuen Fahrzeugen wurden Schüttgut-, Stückgut- und Silotransporte durchgeführt.  Die Lkw-Reparaturwerkstatt wurde modernisiert und erweitert und mit Nutzfahrzeughandel, -service und -vermietung begonnen. 1991 ist mit IVECO Magirus AG ein Händlervertrag abgeschlossen worden.

 

Im Jahr 1996 wurden die Transportkapazitäten der Unternehmensgruppe zusammengefasst. Aus diesem Grund erfolgte die Ausgliederung des Bereichs Transport mit damals knapp 100 Lastzügen. Die Gesellschaft ist, der neuen Hauptgeschäftstätigkeit geschuldet, im März 2000 in „INTRANS Nutzfahrzeuge GmbH“ umbenannt worden.

 

Neben dem regionalen Markt Cottbus und Südbrandenburg wurde ab 2003 die Tätigkeit im Fahrzeughandel verstärkt auf entfernte Märkte in Deutschland und dem geöffneten europäischen Binnenmarkt fokussiert. Heute verkaufen wir einen bedeutenden Teil der Nutzfahrzeuge in alle Regionen Deutschlands und die Länder der EU.

 

Zur Stärkung unseres Reparatursektors wurde im Jahr 2010 mit dem Fahrzeughersteller DAF Trucks N.V. ein Service Dealer Vertrag unterzeichnet, welcher die Gesellschaft autorisiert, Wartungen und Reparaturen an Fahrzeugen des Herstellers durchzuführen. Damit sind wir seit 2010 die erste Mehrmarkenwerkstatt (IVECO und DAF) für Nutzfahrzeuge im Raum Cottbus.

 

Im Mai 2014 begannen wir an der Westseite unserer Werkstatt mit den Bauarbeiten für ein neues, modernes Kundenzentrum. Im Juli feierten wir das Richtfest für den Bau. Der Neubau wird sowohl von unserem Unternehmen als auch von unserer Schwestergesellschaft, GP Baumaschinen GmbH, zur Betreuung von Kunden und Interessenten genutzt. Mit der Realisierung dieser Investition haben wir die Qualität im Kundenservice und die Arbeitsbedingungen unserer Mitarbeitern deutlich verbessert.